Welche Bestattungsarten gibt es und wo liegen die Kosten?

Inhaltsverzeichnis

  1. Ein Leben Endet
  2. Wichtige Dokumente, die nach dem Tod einer geliebten Person benötigt werden
  3. Die ersten Tage nach dem Tod
  4. Die Todesanzeige – Wie ist sie aufgebaut und was kostet sie?
  5. Welche Bestattungsarten gibt es und wo liegen die Kosten?
  6. Der Tag der Beerdigung

Gleichzeitig mit der Beschaffung der wichtigsten Dokumente nach dem Tod einer geliebten Person sollten Sie sich über eine passende Bestattungsart Gedanken machen. In Deutschland sind mittlerweile viele unterschiedliche Bestattungsarten erlaubt und Sie als Hinterbliebene können sich darüber Gedanken machen, welche Bestattungsart sich der Verstorbene gewünscht hätte. Sollte die Zeit es zulassen, teilt der Verstorbene seinen Angehörigen oftmals auch schon vor seinem Tod mit, auf welche Art und Weise er gerne bestattet werden möchte. Dabei sollte die Tragweite der Entscheidung bedacht werden. Einen geliebten Menschen zu verlieren ist schwer zu verarbeiten. Ein Ort der Trauerbewältigung ist daher von großer Bedeutung.

In den folgenden Absätzen finden Sie einen Überblick zu den verschiedenen Bestattungsarten.

Die klassische Erdbestattung

Die Erdbestattung ist eine der ältesten Bestattungsarten. Hier wird der Leichnam in einem Sarg unter die Erde gegeben. Der Sarg muss aus einem zersetzbaren Material bestehen. Die meisten Menschen entscheiden sich aus diesem Grund für einen Holzsarg, der sich später auf einem Friedhof befinden muss. Dort haben Sie als Angehörige die Möglichkeit das Grab zu pflegen und eine Art Rückzugort und einen Ort der Verbundenheit zu schaffen.

Die Kosten einer klassischen Erdbestattung können zwischen 1000 und über 10.000 Euro variieren. Es kommt darauf an, für welches Bestattungsunternehmen Sie sich entscheiden, wie hochwertig der Sarg sein soll und wie das Grabmal sowie der Grabschmuck später aussehen soll. Außerdem müssen Sie die Friedhofsgebühren noch in die Rechnung mit einbeziehen.

Des Weiteren ist es möglich eine anonyme Erdbestattung durchzuführen. Bei einer anonymen Erdbestattung erhalten Sie keine Information über die genaue Grabstelle und Ihnen wird keine Möglichkeit gegeben das Grab des Verstorbenen zu pflegen. Bevor Sie sich für eine anonyme Bestattung entscheiden sollten Sie mit weiteren Angehörigen sprechen und gemeinsam entscheiden, ob alle Beteiligten damit einverstanden sind. Die Reichweite dieser Entscheidung darf dabei nicht unterschätzt werden. Erfahrungsgemäß brauchen Angehörige –teils auch erst nach einer gewissen Zeit- einen Ort der Erinnerung und das Bewusstsein wo der/die Verstorbene ist.

Die Feuerbestattung

Eine weitere beliebte Bestattungsart stellt die Feuerbestattung dar. Die Feuerbestattung bringt die Besonderheit mit sich, dass der Verstorbene in einem Krematorium eingeäschert wird. Die Asche wird anschließend in eine Urne gegeben. Die Urne kann ähnlich wie bei der Erdbestattung auf dem Friedhof oder anonym beigesetzt werden.

Die Kosten einer Feuerbestattung sind ebenfalls vergleichbar mit den Kosten der Erdbestattung.

Die Naturbestattung

Eine der Bestattungsarten, die in den vergangenen Jahren immer häufiger nachgefragt wird ist die Naturbestattung. Eine Naturbestattung findet in der Regel nicht auf einem klassischen Friedhof, sondern wie der Name schon sagt in der Natur statt. Zu der Naturbestattung zählt beispielsweise die Seebestattung, bei der die Asche des Verstorbenen auf dem Meer verstreut wird. Eine weitere Bestattungsart stellt die Felsbestattung dar. Hier wird die Asche unter der Grasnarbe an einem Felsen verstreut. Ähnlich sieht es bei der Waldbestattung aus. Bei der Waldbestattung wird die Asche des Verstorbenen im Wurzelbereich des Baumes beigesetzt.

Die Kosten einer Seebestattung beinhalten neben den Kosten für das Bestattungsunternehmen auch beispielsweise Kosten für die Reederei oder bei einer Luftbestattung Kosten für den Ballon. Hier sollten Sie sich bei Ihrem Bestattungsunternehmen über genauere Preise informieren.

Haben Sie weitere Fragen zu den unterschiedlichen Bestattungsarten?

Sie können jederzeit einen unserer Ansprechpartner kontaktieren. Gerne begrüßen wir Sie auch bei uns vor Ort in Warendorf mit Deutschlands größter Grabmalausstellung.