Blog

Fachgerechtes kleben eines Einfassungsbalken

Der Einfassungsbalken muss auf eine gerade Untergrundebene gelegt werden. Dies ist notwendig, damit der Balken nicht schief verklebt wird. Des weiteren ist es wichtig, die beiden Stücke an einer geraden Kante auszurichten. Verklebt werden die beiden mit Akepox, einem Zwei-Komponenten Steinkleber. Außerdem werden zwei Dübellöcher in beide Einfassungsstücke gebohrt und mit Dübeln versehen. Um einen […]

Fundamentzusammensetzung

Fundamentzusammensetzung Bei Fundamentierungsarbeiten ist nicht nur auf Größe und Dicke des Fundaments Wert u legen, sondern auch auf die Zusammensetzung der Mörtelmischung!   SAND + Bindemittel + WASSER   Sand Die unterschiedliche Körnungsgröße des Sandes bestimmt über die Mörtelqualität. Es gilt: geringe Hohlraumdichte → gute Mörtelqualität. Hat man sehr feinen Sand muss man mehr Wasser […]

amphibol

Minerale

Minerale (Teil III) Phyroxene1: diese Mineralgruppe besteht aus vielen einzelnen Vertretern, der Bekannteste → Augit Kennzeichen: Meist schwarze, schwarzgrüne, gedrungene Körner   Amphibole1: vielgliedrige Mineralgruppe, häufigster Vertreter → Hornblende Kennzeichen: Schwarze, dunkelgrüne, Kristalle   Amphibol, Fundort: Dolné Breziny, Slowakei   Tonerdeglimmer Muskovit   Feldspat, massiges Aggregat         1Phyroxene & Amphibole besitzen die […]

Minerale

Minerale (Teil II)   Feldspat:      auch eins der häufigsten Minerale, wichtigster Vertreter ist der Orthoklas („rechtwinklig Spaltender“)  →  Alkalifeldspat Kennzeichen: Häufig rot, rötlich, gelblich, weiß, manchmal grün (Amazonit), blaugrau Gut spaltbar → glitzernde Körner Mineral im Granit   „schief spaltende“ Minerale → Plagioklase Wichtigste Vertreter sind der Albit und der Anorthit Kennzeichen: Weiß, grau, manchmal […]

Minerale

(Teil I) Die Eigenschaften der Minerale verraten über den Stein: Festigkeit, Verwitterungsbeständigkeit Gefüge (Anordnung im Gestein) Bestimmung des Steins   Hierbei unterscheidet man unter:   Hauptgemengeteil (HGT)            Nebengemengeteil (NGT)               Akzessorien Mineralien, die mit                         Mineralien, mit dem                          Anteil weniger 10-100% Anteil im Gestein            Anteil von 1-10%                               1% auftreten   Mohs’sche Härteskala Der Mineraloge Friedrich Mohs klassifizierte […]

gotik

Gotik

1. Welcher Zeitraum wird als Gotik bezeichnet? 1250 – 1520 2. Warum werden Strebebögen gebaut? Aufnahme des Seitenschubes von Dach und Gewölbe 3. Was sind Triforien? Dreifach gegliederte Rundgänge auf halber Höhe der gotischen Kirchenwand 4. Welche Kapitellformen werden verwendet? Pflanzliche Vorbilder, z.B. Blattkapitell (Laubkapitell), Knospenkapitell 5. Wie nennt man die Türmchen, die Strebebogen und […]

Jugendarbeitsschutzgesetz

Jugendarbeitsschutzgesetz 1839 Preußisches Regulativ 1903 Kinderschutzgesetz 1938 Gesetz über Kinderarbeit und über die Arbeitszeit der Jugendlichen 1960 (1976/1986) Novellierungen Auszug des Jugendarbeitsschutzes 1. Das JArbSchG gilt für Personen unter 18Jahren (§1, Abs.1) 2. Die tägliche Arbeitszeit ist die Zeit vom Beginn bis zum Ende der täglichen Beschäftigung ohne die Ruhepausen (§4, Abs.1) 3. Die Beschäftigung […]

Alter Lehrvertrag

Ein Lehrvertrag aus dem Jahre 1864 Eduard Groos in Grünberg einerseits und Phillip Walter in Biedenkopf andererseits haben folgende Übereinkunft getroffen: 1. Groos nimmt den Sohn des Phillip Walter mit Namen Georg auf vier Jahre, und zwar vom 15.Oktober 1864 bis dahin 1868, als Lehrling in sein Geschäft auf. 2. Groos macht sich verbindlich, seinen […]

Versicherungen

Versicherungen Private Versicherungen (freiwillig): • Lebensversicherung • Haftpflichtversicherung • Hausratversicherung • Arbeitsunfähigkeitsversicherung Sozialversicherungen (Pflicht für AN):

Zement

Zement Eigenschaften: • Zemente sind hydraulische Bindemittel für die Herstellung von Mörtel und Beton • Sie erhärten sowohl an der Luft als auch unter Wasser • Härtevorgang: das Gemisch aus Zement und Wasser (Zementleim) wandelt sich zum festen Zementstein • höhere Brenntemperatur und höhere Festigkeit im Vergleich zu hydraulischen Kalken Herstellung: • die Rohstoffe Kalkstein […]

Paktikum als Steinmetz

Schülerpraktikanten schauen ins Berufsleben

Im Rahmen eines eintägigen Praktikums erprobten zwei interessierte Schüler den Handwerksberuf des Steinmetzes in unserem Betrieb. Unter der fachkundigen Anleitung erfahrener Steinmetze wurden ihnen die verschiedenen Werkzeuge und Bearbeitungstechniken gezeigt. Beeindruckt waren die Schüler von der Vielfalt der verschiedenen Steine und deren Formen und Farben. Die Kunst des Steinmetzes liegt nicht nur im Behauen der […]